Kreditberechnung

Die Kreditberechnung ist für den Kreditnehmer ein unerlässlicher Bestandteil bei der Aufnahme und der Kalkulation eines Kredits. Die Kreditberechnung kommt immer dann zum Einsatz, wenn verschiedene Parameter innerhalb eines Kreditvertrages errechnet und ausgewertet werden müssen, beispielsweise Faktoren wie der effektive Zinssatz, die monatliche Ratenhöhe des Darlehens und selbstverständlich auch die Gesamtkosten für den Kredit. Da diese Werte sowohl für den Kreditnehmer als auch für den Kreditgeber zu einem wichtigen Bestandteil des Kredits gehören, wird über mögliche Variablen und Anpassungen in der Regel vor der Vertragsunterzeichnung des Kreditvertrages gesprochen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass der Kreditnehmer sich direkt seiner Kosten bewusst werden kann, sondern auch dass ein auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten zugeschnittener Abzahlungsplan beider Parteien entworfen werden kann.

Die Kreditberechnung findet sich zudem in übersichtlicher Form auch im Internet, indem sie bei einem Kreditvergleich direkt und in Echtzeit angewandt wird, so dass der Antragssteller direkt sieht, welche monatlichen Belastungen auf ihn zukommen, sowie in welcher Höhe der einzelnen Parameter sich die verschiedenen Kreditanbieter unterscheiden. Das sorgt auf dem Kreditmarkt nicht nur für eine erhöhte Transparenz und für mehr Verbraucherfreundlichkeit, sondern hilft auch sich ein klareres Bild über die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Kredite zu verschaffen. Denn mit Hilfe der Kreditberechnung können die anfallenden Gesamtkosten einfach errechnet und übersichtlich dargestellt werden, so dass der angestrebte Kredit auch tatsächlich zu den bestmöglichen Konditionen abgeschlossen werden kann.

Die Kreditberechnung ist in der Wirtschaft online, als natürlich auch offline, ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung für eine Kreditaufnahme. Nur wenn ein Kreditanbieter über die Kreditberechnung dem Kreditnehmer die optimale Transparenz bieten kann, ist dieser im Bankenwesen als seriös zu erachten.